Zu Inhalt springen
Versand für nur 3,49€ - bereits ab 99€ kostenloser Versand 📦
Versand für nur 3,49€ - bereits ab 99€ kostenloser Versand 📦
Rheinhessen
Sauvignon Blanc
trocken
vegan

6er Paket Hofmann Sauvignon Blanc 2022

Ausverkauft
Preis €63,00
Preis €63,00 - Preis €63,00
Preis €63,00
Angebotspreis €59,22
€59,22 - €59,22
Angebotspreis €59,22
4500.0ml | €13,16 / l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

In diesem Weinpaket erhalten Sie 6 x Flaschen Sauvignon Blanc vom Weingut Hofmann zum Sparpreis!

Genießen Sie den trockenen Sauvignon Blanc 2022 - ein Weißwein aus der beliebten Rebsorte der Winzerfamilie Hofmann. Er besticht durch Aromen von schwarzer Johannisbeere und tropischen Früchten und setzt sich am Gaumen würzig, frisch und fruchtig fort. 

Verfügbarkeit:
Ausverkauft
Steckbrief
  • Kategorie: Weißwein
  • Geschmack: trocken
  • Rebsorte: Sauvignon Blanc
  • Land: Deutschland
  • Region: Rheinhessen
  • Alkohol: 12,5% vol.
  • Restzucker: 5,3 g/l
  • Säure: 6,4 g/l 
  • Trinktemperatur: 9°C
  • Passend zu: leichten und asiatischen Gerichten
Klima und Terroir
Deutschlands größtes Weinanbaugebiet

Inmitten von sanften, grünen Hügeln befindet sich das größte deutsche Weinbaugebiet, Rheinhessen. Im Bundesland Rheinland-Pfalz wachsen Weinreben, aus denen köstliche Weiß- und Rotweine entstehen. Die trockenen Weißweine aus Rheinhessen zählen zu den besten in Deutschland. Noch dazu lässt sich die malerische Landschaft rund um Mainz und Worms sehr gut beim Wandern oder auf dem Fahrradsessel erkunden – selbstverständlich mit ausreichend Pausen auf Weingütern für Verkostungen. Der Wein ist zentral für das Leben in Rheinhessen. Schon seit dem Jahr 20 vor Christus werden hier Reben kultiviert. Mit dem „Niersteiner Glöck“ befindet sich die älteste deutsche Weinlage in der Region, die schon 742 urkundlich erwähnt wurde. Im Mittelalter blühte der Weinbau in Rheinhessen noch weiter auf. Viele der Weine aus der Gegend zwischen Mainz und Worms sind Auktions-Stars und wechseln für hohe Summen den Besitz. Seit 2008 ist Mainz mit Rheinhessen ein Mitglied im Netzwerk der „Great Wine Capitals“.

Ausbau
Ein Wein der trocken, feinherb und lieblich kann

Die weiße Rebsorte Scheurebe ging aus der Kreuzung von Riesling und Buketttraube hervor. Während des ersten Weltkriegs schuf Georg Scheu die Sorte an der Landesanstalt für Rebenzüchtung in Alzey. Noch heute liegen in Rheinhessen die zweitgrößten Anbauflächen für Scheurebe, nur noch übertroffen durch Rheinland-Pfalz. Insgesamt bauen deutsche Winzer die Scheurebe auf über 1400 Hektar an. Aus den Trauben der Scheurebe gewinnen sie bouquet-betonte, zarte Weißweine. Die beste Qualität erreicht die Scheurebe als feinherbes Kabinett, aber es gibt auch liebliche Beeren- und Trockenbeerenauslesen von herausragender Qualität. Viele davon stammen aus Österreich, wo die Scheurebe unter dem Namen „Sämling 88“ bekannt ist.

Das Weingut
Fruchtig-mineralische Weine mit viel Ausdruck

In Appenheim liegt das Weingut Jürgen Hofmann, das es seit dem Jahr 1991 gibt. Gründer Alois Hofmann begann auf einer überschaubaren Rebfläche von etwas über einem Hektar mit dem Weinbau. Bereits im Alter von 20 Jahren übernahm sein Sohn Jürgen die Regie. Das Studium in Geisenheim hat es dem Jungwinzer ermöglicht, das Familienweingut stetig weiterzuentwickeln. Dank seines Engagements umfasst das Gut Jürgen Hofmann inzwischen neun Hektar Fläche. Diese sind zu 60 Prozent mit weißen und zu 40 Prozent mit roten Rebsorten bedeckt. Das Ergebnis sind rote und weiße Spitzenweine, die eine große Sortenvielfalt aufweisen. Der mineralisch-ausdrucksvolle Geschmack ist typisch für die Weine von Jürgen Hofmann, die bereits von Gault&Millau ausgezeichnet wurden.