Zu Inhalt springen
10% Neukunden-Rabatt im Newsletter 💌🍷 | Jetzt im DEAL DER WOCHE sparen!
10% Neukunden-Rabatt im Newsletter sichern💌🍷
Chardonnay
Rheinhessen
vegan
Weißburgunder

Groh Grohsartig Sommer Edition 2021

-11% -11%
Preis €8,95
Preis €8,95 - Preis €8,95
Preis €8,95
Angebotspreis €7,95
€7,95 - €7,95
Angebotspreis €7,95
750.0ml | €10,60 / l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Im Glas schimmert der Groh-Sommer-Edition »Grohsartig« in einem zarten Hellgelb. Fruchtige Noten von Pfirsich, Apfel und Zitrusfrüchten, untermalt mit einer leichten Säure sowie einer feinen Mineralität, verwöhnen den Gaumen. Abgerundet wird das Geschmackserlebnis von einem angenehmen Schmelz.

Im wahrsten Sinne des Wortes »grohsartig« passt dieser herrlich erfrischende Weißwein zur wärmsten Jahreszeit. In der Sommer-Edition »Grohsartig« verbindet das Weingut Groh auf gekonnte Weise die Rebsorten Chardonnay und Weißburgunder miteinander und beglückt uns mit DEM Sommerwein schlechthin. Eine erfrischende Fruchtsäure gepaart mit einer eleganten Mineralität verleiht dieser Cuvée seinen angenehmen Trinkfluss. Vor allem zu gegrilltem Fisch oder sommerlichen Salaten ein Genuss! 

Verfügbarkeit:
auf Lager, bereit zum Versand
Steckbrief
  • Geschmack: trocken
  • Rebsorten: Chardonnay, Weißburgunder
  • Land: Deutschland
  • Trinktemperatur: 8-10°C
  • Alkoholgehalt: 12,5% vol.
  • Restzucker: 7 g/l
  • Gesamtsäure: 7,5 g/l
  • Lagerfähigkeit: 3 Jahre 
  • Passend zu:  Fisch, Huhn, Meeresfrüchte, Pasta, Pizza, Schwein, Vegetarisch
Klima und Terroir

Die Weinbaugemeinde Bechtheim liegt im südlichen Teil der Region, im sogenannten Wonnegau. Kalkstein und Kalkmergel prägen die Böden und bieten ideale Voraussetzungen für den Anbau von Burgundersorten.

Das Weingut

Noch bis in die 1980er Jahre war die Deichelgasse in Bechtheim unter einem ganz anderen Namen bekannt: „es Grohe Gässje“ (das Groh Gässchen). Dabei assoziierten die Dorfbewohner das Familienweingut allerdings vor allem mit einem: „Kohle“. Denn zu seinen ersten Weingärten kam Urgroßvater Heinrich Groh (geb. 1868) erst durch nicht zahlungskräftige Kunden, die bei ihm ihre Schulden in Form von Land beglichen. Mit der Zeit wuchs und gedieh das Weingut und wurde weit über das Dorf bekannt. Die junge Winzerin Pauline Dörr arbeitet mit Leidenschaft daran besonders gradlinige und charaktervolle Weine zu kreieren. Selten haben wir so feingeschliffene Burgunder und Chardonnays aus dem Holzfass probiert.