Zu Inhalt springen
10% Neukunden-Rabatt im Newsletter 💌🍷 | Jetzt im DEAL DER WOCHE sparen!
10% Neukunden-Rabatt im Newsletter sichern💌🍷
Bio
Grüner Veltliner
Pinot Blanc
trocken
Weinviertel
Welschriesling
Österreich

Zillinger POPCORN 2022 BIO-Naturwein

Preis €15,30 - Preis €15,30
Preis
€15,30
€15,30 - €15,30
Angebotspreis €15,30
750.0ml | €20,40 / l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

 

Saftig, animierende Nase mit einer attraktiven Reduktion, die eine herrliche Popcorn Aromatik imitiert. Viel Würze und Frucht am Gaumen und eine tolle Struktur dank der sanfte Maischegärung. Ein Naturwein "pop" exellence! 

 

Verfügbarkeit:
auf Lager, bereit zum Versand
Steckbrief
  • Jahrgang: 2022
  • Qualität: BIO
  • Farbe: goldgelb mit trüben Reflexen
  • Rebsorte: Pinot Blanc, Grüner Veltliner, Welschriesling
  • Geschmack: trocken
  • Herkunftsland: Österreich
  • Region: Weinviertel
  • Lagerfähigkeit: 5 Jahre 
  • Alkoholgehalt: 11,5 % vol. 
  • Restzucker: 1 g/l
  • Gesamtsäure: 6,5 g/l
  • Passt zu: Schalentieren und deftigen Nudelgerichten
Ausbau

Der Wein wurde im Stahltank ausgebaut.

Das Weingut

Carmen und Herbert Zillinger führen das Weingut gemeinsam und ergänzen einander. Ihre beiden Töchter Amelie und Rosemarie,
sowie ihr 2018 geborener Sohn Theodor machen sie komplett. Es wird Ihnen nachgesagt, keine Kompromisse zu machen. Soll heißen,
dass sie ihre Weine nicht machen oder in eine Richtung trimmen. Sie lassen Weinunikate entstehen. Weine mit Profil, Struktur und
Alleinstellungsmerkmalen. Ihre Handschrift und der Boden, auf dem ihre Trauben wachsen sind, in allen Weinen zu erkennen. "Wenn
sie so gefallen, wie sie sind, dann sind wir glücklich", sagt Herbert Zillinger.
Es kreucht und fleucht in den Zillinger-Weingärten, Insekten, Wildkräuter und Wildtiere tummeln sich zwischen den biodynamisch
bewirtschafteten Rebzeilen. Wir alle wollen keine schädliche Chemie in der Luft, unserem Essen und auch nicht im Wein. Für die
Zillingers ist biodynamisch die logische Konsequenz, ein Lebensgefühl und die wahrscheinlich wichtigste Triebfeder für ihr Handeln.
Selbstverständlich geht es auch immer um die Qualität ihrer Weine. Ihr Anreiz ist es, durch die ursprüngliche Arbeitsweise, noch
bessere und lebendigere Weine zu erhalten. Und es funktioniert!