Zu Inhalt springen
Weinpakete kaufen und sparen 🍷 | Kostenloser Versand bereits ab 90€ 📦
Kostenloser Versand bereits ab 90€📦🍷
Cabernet Sauvignon
Merlot
Syrah
trocken
Washington

14 Hands Columbia Valley 2019 Merlot

Preis €13,90 - Preis €13,90
Preis
€13,90
€13,90 - €13,90
Angebotspreis €13,90
750.0ml | €18,53 / l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Eine runde Sache: dieser saftige Merlot bringt berauschende Aromen von Brombeere und Kirsche hervor, am Gaumen werden diese geschickt durch weiche und geschmeidige Mokkanoten ausgeglichen, eine süffige Einladung, die niemals enttäuscht!
Verfügbarkeit:
auf Lager, bereit zum Versand
Steckbrief
  • Kategorie: Rotwein
  • Jahrgang: 2019
  • Rebsorte: Merlot, Cabernet Sauvignon, Syrah
  • Farbe: kaminrot mit violetten Reflexe
  • Geschmack: trocken
  • Alkohol: 14,5 vol. %
  • Lagerfähigkeit: 6 Jahre
  • Restzucker: 7,8 g/l
  • Gesamtsäure: 5 g/l
  • Servierempfehlung: passend zu weniger deftigen Gerichten wie mageren Pasta-Gerichten oder Salaten
Klima und Terroir

Die Wildpferde Washingtons sind Ansporn und gelebtes Abenteuer auf dem Weingut in der Provinz Prosser direkt am Yakima River, Washington. Die Reben wachsen, wie soll es auch anders sein, in der Horse Heaven Hills AVA (geschützte Herkunft). Die Region gehört zu den heißesten in Washington und ist das trockensten Weizenanbaugebiet der Welt. Trotzdem oder gerade deshalb besitzen die Trauben aus dieser Region eine Menge Kraft und Widerstandfähigkeit, wie die Pferde die hier einst durchzogen.

Das Weingut

Die Wildpferde Washingtons sind seit jeher Symbol der Abenteuerlust und unberührter Natur des amerikanischen Westens. In teils riesigen Herden zogen Pferde durch die hügelige Steppen Washingtons und prägten das einzigartige Landschaftsbild der Region. Die Pferde galoppierten durch die Bergketten Washingtons, tranken und ruhten am Ufer des Columbia Rivers, nur um abends den Weg zurück in die kühlen Höhenlagen der Gebirge zu suchen. Wild, entschlossen und unermüdlich! Die 14 Hand Winery ist durch ebenjenen Spirit der Wildpferde inspiriert. Die 14 Hände symbolisieren die Schulterhöhe der damaligen Pferde. Vom Weingut, über die Machart der Weine, Namensgebung bis hin zu einzigartigen Etiketten. Die Wildpferde Washingtons sind Ansporn und gelebtes Abenteuer auf dem Weingut in der Provinz Prosser direkt am Yakima River, Washington. Die Reben wachsen, wie soll es auch anders sein, in der Horse Heaven Hills AVA (geschützte Herkunft). Die Region gehört zu den heißesten in Washington und ist das trockensten Weizenanbaugebiet der Welt. Trotzdem oder gerade deshalb besitzen die Trauben aus dieser Region eine Menge Kraft und Widerstandfähigkeit, wie die Pferde die hier einst durchzogen. Die Weine von 14 Hands sollen unaufgeregt, fruchtvoll und trotzdem kräftig und komplex sein. Eine easy-drinking Marke mit sehr zugänglichen Weinen für jedermann. Also: Auf die Pferde und los, yeehaa! Randnotiz: Wildpferde zu jener Zeit erreichten nur eine Höhe von etwa 14 Händen (Palms). Eine palm entspricht 3 inches, was umgerechnet 7,62 cm sind. Das bedeutet einer Schulterhöhe von gerade mal 106,68 cm im metrischen System und macht sie nach heutigem europäischem Stockmaß eigentlich zu Wildponys... Ein Urgestein des Weinguts (definitiv größer als 1,06 m) ist Keith Kenison und hilft bei dieser Mission. Mit seiner Tätigkeit im Keller der Chateau Ste. Michelle Wine Estate (Ältestes Weingut Washingtons) im Jahr 1992 steht dem noch jungen Weingut, ein vielseitiger, talentierter und erfahrener Winemaker zur Seite. Keith machte sich einen Namen als anpackender Handwerker im Weinbereich, ohne scheu vor Tabubrüchen. Sein Ziel ist es mit seinen Weinen Genuss in jede Lebenslage zu bringen, vom Dinner unter der Woche, bis zum feudalen Hochzeitsessen! Genuss steht auch für den gelernten Mikrobiologen und Co-Winemaker Chris Velasquez ganz ob auf der Agenda. Er bezeichnet sich selbst als "porch-sipper" und genießt seine Weine am liebsten bei Sonnenschein auf seiner Veranda. Er sieht seine Arbeit in stetiger Balance zwischen technischem Knowhow und mutiger Kreativität und versucht im Rahmen des wissenschaftlich Vertretbaren auch immer seinen umtriebigen Drang zu Weinfarben fernab vom Mainstream zu kreieren. Sie können also gespannt sein, was dieser Brand und das außergewöhnliche Winzer-Duo für Sie in diese Flaschen gebracht hat!