Zu Inhalt springen
10% Neukunden-Rabatt im Newsletter 💌🍷 | Jetzt im DEAL DER WOCHE sparen!
10% Neukunden-Rabatt im Newsletter sichern💌🍷
Pfalz
Sauvignon Blanc
trocken

Gabel Sauvignon Blanc 2022 Bio-Gutswein

Preis €8,50 - Preis €8,50
Preis
€8,50
€8,50 - €8,50
Angebotspreis €8,50
750.0ml | €11,33 / l

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Wein hat eine verlockenden Duft von frischen grünen Aromen wie Stachelbeere und frisch geschnittenem Gras auf der einen Seite sowie Aromen von nassen Stein und dezent Holz auf der anderen Seite. Im Geschmack zeigt sich eine unglaubliche Frische und Frucht gepaart mit einem langen eleganten Abgang. 

Verfügbarkeit:
Geringer Bestand
Steckbrief
  • Jahrgang: 2022
  • Rebsorte: Sauvignon Blanc
  • Geschmack: trocken
  • Anbaugebiet: Pfalz
  • Alkohol: 11,5% vol.
  • Qualität: Biowein gem. DE-ÖKO-039
  • Passt zu: leichte Speisen wie Salat, gegrilltes Gemüse, Spargel oder pur
Klima und Terroir

Auf 21 Hektar Rebfläche stehen unsere Reben in und um das höchstgelegenste Weindorf an der Deutschen Weinstraße, die tiefgründigen, kalkhaltigen Böden rund um Herxheim bieten die idealen Bedingungen zum Anbau von Burgundersorten.

Ausbau

Die handgelesenen Trauben des Weißburgunders werden eingemaischt und über mehrere Stunden stehen gelassen damit sie so viel wie möglich Aromen aufnehmen können bevor sie schonend gekeltert werden. Der Most vergärt danach spontan, mit den natürlichen Hefen aus Weinberg und Keller, in den über 100-Jahre alten Holzfässern zu Wein. Dort bleibt der Wein bis ins Frühjahr auf der Hefe liegen damit einen eleganten und schmelzigen Charakter bekommt.

Das Weingut

Das Weingut Gabel liegt in Herxheim am Berg und gehört der Verbandsgemeinde Freinsheim im Landkreis Bad Dürkheim an. Es ist mit 137 Metern das höchstgelegene Weindorf an der Deutschen Weinstraße. Die ersten urkundlichen Erwähnungen findet der Ort im 8. Jahrhundert in klösterlichen Chroniken. Das Weinbaugebiet in der Pfalz ist das zweitgrößte in der Bundesrepublik Deutschland und besitzt eine lange Tradition. Die ortsansässigen Kelten importierten schon Wein aus Marseille. Der systematische Weinanbau allerdings geht auf die Römer zurück, die in dieser Gegend hervorragende Bedingungen für den Anbau zu Ehren ihres Weingottes Bacchus fanden. Die Rheinebene zwischen Odenwald und Pfälzer Wald ist relativ windgeschützt und von der Sonne verwöhnt. Der Boden aus Kalk, Mergel, Lehm, Ton und Löß sorgt für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und speichert gleichzeitig Tageswärme.